https://dersaisonkoch.com Buchempfehlung

Führerscheinverlängerung

Heute bin ich etwas spät. Mich treibt die Führerscheinverlängerung durchs Land. Eigentlich soll das Online gemacht werden. Das ist so ein Flop wie die damalige Bürgerkarte mit dem Lesegerät. Sobald Sie übersetzen müssen oder gar Linux benutzen, sind Sie Außen vor. Selbst der Versicherungsmanager der Sparkasse kann das nicht. Entweder müssen Apps oder Programme aufgezogen werden oder es funktioniert nicht. Und wer lädt sich schon gern fremde Programme auf den Computer? Also, geht es morgen früh auf das Amt, das für gewöhnlich bei uns drei Stunden besetzt ist. Und wehe, Sie finden das Amt nicht. Das ist schon die nächste digitale Pleite bei uns.

Aktuell treibe ich mich auch herum, um für die wirklich feine Kamera eine Schelle zu finden, mit der ich sie am Spiegel befestigen kann. Ich setze zwei Schellen. Eine für die Rücksicht und eine für die Vordersicht.

Damit bekommen wir zukünftig Aufnahmen ohne meine Windschutzscheibe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert